Shabby chic Tapeten

„Schäbiger Schick“ heißt diese Stilrichtung übersetzt und steht für einen unkonventionellen Stil, der mit dem Charme von Gebrauchsspuren an Oberflächen und Einrichtungsgenständen spielt. Altes Mobiliar mit sichtbaren Abnutzungserscheinungen – gerne auch vom Flohmarkt – wird salonfähig. Auch die Wandgestaltung zeigt Spuren der Vergangenheit mit Oberflächenstrukturen deren Patina Geschichten erzählt. Gerade dieses Nicht-Perfekte macht den Reiz unserer Shabby chic Tapeten aus, die Räumen eine besondere Behaglichkeit verleihen. mehr
Sortieren
Artikel pro Seite
Artikel 1 bis 48 von 51 (2 Seiten)

Produktpalette: Mauerwerk, Holzwände und Oberflächen mit Gebrauchsspuren

Hier geht es nicht um Hochglanz und Perfektion – im Mittelpunkt stehen vielmehr Oberflächen, die gebraucht und benutzt wirken. Verblichene Ornament-Muster im Vintage-Stil, abgeplatzter Wandputz, ausgebleichte Holzwände, rohes Mauerwerk, Rost und vergilbtes Papier sind die vorherrschenden Motive der Shabby chic Tapeten: unkonventionell und absolut im Trend. Die Farbigkeit ist schlicht und unaufdringlich: Farben aus der Natur, wie helle Erd-, Grau- und Pastelltöne dominieren.

Besonderheiten: Fotografische Wandbilder mit beeindruckenden Inszenierungen

Mit außergewöhnlichen Fotomotiven, wie die Backstein-Fassade eines stillgelegten, maroden Fabrikgebäudes, ein altes, verwittertes Gewölbe mit bizarrem Licht- und Schattenspiel oder eine verlassene Villa mit bröckelndem Stuck, verwandeln unsere Wandbilder Ihre vier Wände in eine großartige Kulisse der Vergangenheit.

Drei Design-Tipps von Tapeto

  1. Einrichtung im Shabby chic Stil: Für den „rundum“ Shabby chic Look eignen sich sehr gut alte Vintage-Möbel und Deko-Objekte mit sichtbaren Gebrauchsspuren, die auf Trödelmärkten zu finden sind. Mit verspielten Wohntextilien wie gehäkelten Tischdecken, Kissenbezügen mit Rüschenbesatz und Vorhängen aus Spitze runden Sie den nostalgischen Shabby chic Look ab.
  2. Gegensätze ziehen sich an: Shabby chic Tapeten passen nicht nur zu Vintage-Möbeln und Retro-Design. Sie können diese auch wunderbar mit modernen Möbeln kombinieren, denn gerade der Bruch zwischen abgenutzter Wandfassade und modernem Hochglanz-Mobiliar ist spannend, sehr angesagt und stilvoll.
  3. Mit Lichteffekten spielen: Mit der richtigen Beleuchtung können Sie unsere großflächigen Wandbilder effektvoll in Szene setzen. Besonders schön ist eine indirekte Beleuchtung mit Decken-Spots; auch mit Lichtleisten am Boden schaffen Sie interessante Effekte und eine behagliche Wohnatmosphäre.
Nach oben