Tapeten für kleine Räume

Kleine Räume sind der perfekte Ort um mit größeren Mustern zu experimentieren, die in anderen Räumlichkeiten zu unruhig wirken würden. Kaufe diese Tapete hier..

Wenig Raum optimal nutzen!

Menschen neigen dazu, die Wirkung eines liebevoll dekorierten Raumes zu unterschätzen. Selbst wenn dieser Raum noch so klein ist, lassen sich mit einer stimmigen Atmosphäre erstaunlich starke Effekte erzielen. Werden dann auch noch alle Ecken und Winkel richtig in die Planung einbezogen, können mitunter ganze Häuser doppelt so groß erscheinen. Hol den längst nicht mehr genutzten Ankleideraum oder die Waschküche mit wenigen gezielten Handgriffen aus Ihrem Schattendasein und fühle dich dort zukünftig genauso wohl wie in deinem Wohnzimmer!

Wie das gehen soll? Ganz einfach! Mit Tapeten verleihst du Räumen schnell und kostengünstig eine neue Persönlichkeit. Mit der richtigen Wandgestaltung zauberst du optische Täuschungen und verleihst kleinen Räumen mehr Tiefe und Größe – so wie es mit Farbe allein nie möglich wäre. Aber wie findest du nun die richtige Tapete für deinen kleinen Raum? Was musst du wissen und beachten?

Lass dich von unseren 5 Tipps zum Tapezieren in kleinen Räumen inspirieren!

1- Gestalte eine klassische Akzentwand!

Große und unregelmäßige Mustertapeten sind ein typischer Hingucker bei der Wandgestaltung. In kleinen Räumen solltest du diesen Effekt allerdings sparsam einsetzen. Das menschliche Auge ist schnell überfordert, wenn du große Muster für mehrere Wände wählst. Aus diesem Grund ist es ratsam, sich in kleinen Räumen auf eine einzelne Akzentwand zu beschränken. Diese kann dazu genutzt werden, um besondere Möbelstücke, beispielsweise das Bett oder die Couch, und architektonische Merkmale wie Fenster, hervorzuheben.

Die Akzentwand ist das Highlight des Raumes – somit kannst du diese Wand nach Lust und Laune gestalten!

Akzentwand im Kinderzimmer für Mädchen und Jungen

Setze eine Wand in Szene um den Raum zu öffnen. Kaufe diese Tapete hier.

2- Optische Vergrößerung durch den Einsatz von Streifentapete

Du kennst sicherlich die Aussage, dass Querstreifen optische Breite erzeugen und Längsstreifen in die Höhe strecken. Das gleiche Prinzip gilt auch für Räume! Das menschliche Auge folgt unbewusst dem Muster entlang der Streifen, sodass der Fokus bei Querstreifen auf die Breite des Raumes gelenkt wird. Mit diesem Wissen ist es leicht, kleinen Räumen durch den gezielten Einsatz von Tapete mit horizontalen Mustern eine Atmosphäre der Offenheit zu verleihen. Ebenso können auch vertikale Linien eingesetzt werden, um die Decke in unerreichbarer Höhe erscheinen zu lassen.

Einzigartige architektonische Besonderheiten betonen

Längsstreifen führen den Blick nach oben und lassen den Raum höher erscheinen. Diese tolle Streifentapete finden Sie hier.

3- Hebe einzigartige architektonische Besonderheiten hervor!

Egal ob seltsame Winkel, begehbare Kleiderschränke oder Einbauschränke – mit der richtigen Tapete erstrahlen diese architektonischen Besonderheiten in einem neuen Glanz! Hol diese versteckten Prachtstücke aus dem Hintergrund und verleihe deinem Raum eine neue Dimension!

Blaue Tapete mit Längsstreifen vergrößert den Raum

Setzen Sie architektonische Highlights gekonnt in Szene. Dies lässt den Raum interessanter wirken. Diese tolle Tapete gibt es hier.

4- Stimme dein Mobiliar farblich ab!

Ein Raum erscheint optisch größer, wenn die Farbe der Möbel von den Tapeten aufgegriffen wird. Bei hellen Möbelstücken ist es beispielsweise ratsam, eine Tapete mit hellen Akzenten zu verwenden. Im Idealfall besitzt die Tapete zudem einen hellen Grundton. Die Akzente der Tapete können sich so sehr gut mit den Farben der Möbelstücke verbinden, während die helle Grundfarbe in den Hintergrund tritt – eine Illusion von Raumtiefe ist geschaffen!

Helle Möbel harmonieren mit heller Tapete

Passende Möbel vor einer hell gemusterten Tapete lassen den Raum größer wirken. Diese tolle Mustertapete für die Küche gibt es hier.

5- Visuelle Täuschung durch Fototapeten

Mit Fototapeten werden Wunder wahr! Dein Geist kann an Orte reisen, die mit einfacher Wandfarbe nicht vorstellbar wären- von dem Gefühl des Lebens in einem New Yorker Penthouse bis zum magischen Aufenthalt im tropischen Regenwald – deiner Vorstellungskraft sind keine Grenzen gesetzt! Zudem erzeugen Fototapeten die Illusion von größeren Räumen, da die Grenze zwischen Wand und Fußboden verschwimmt.

Optische Täuschung durch Fototapeten

Fototapeten sind das Stilmittel schlechthin um Räume optisch zu vergrößern. Diese tolle Penthouse Tapete finden Sie hier.

Zusammenfassung

  • Große unruhige Muster dürfen in kleinen Räumen (in Maßen) eingesetzt werden.
  • Bestimme eine Highlight-Wand, die du besonders betonst.
  • Querstreifen vergrößern den Raum in der Breite, Längsstreifen strecken die Wände optisch in die Höhe.
  • Setze kleine Winkel oder andere architektonische Besonderheiten in Szene. So verleihst du deinem Raum auf elegante Weise eine neue Dimension.
  • Stimme die Möbel farblich auf die Tapete ab. Helle Möbel gehören dabei zu heller Tapete.
  • Fototapeten - insbesondere mit Landschaftsmotiv - lassen kleine Räume schnell gigantisch groß erscheinen.

Durchstöbere unser riesiges Sortiment an Tapeten, Fototapeten, Wandstickern und Fensterstickern auf www.tapeto.com

Wallpaper small room blue vertical stripes pin Tapete Tapetenarten Raufasertapete