Diagramm mit entgegengesetzten Pfeilen

Muss ich meine Tapete wirklich in entgegensetzten Richtungen anbringen?

Du hast dich für Tapete mit einfachem Design entschieden, die du gerne unkompliziert anbringen möchtest, ohne darauf achten zu müssen, ob bestimmte Muster auch zusammenpassen. Doch plötzlich bemerkst du dieses kuriose Symbol mit zwei entgegengesetzten Pfeilen und die Anweisung, die Tapete „gestürzt zu kleben“. Da das Tapetenmuster prinzipiell so simpel erscheint, wunderst du dich bestimmt, ob du dieser Anleitung wirklich folgen musst und was passieren würde, falls du es nicht tust. In diesem Beitrag erklären wir dir, weshalb manche Tapeten in entgegensetzten Richtungen angebracht werden müssen und wie du das schaffst.

Symbol für „gestürzt kleben“ bei Tapeten

Mehr Antworten zu Symbolen und ihrer Bedeutung bei Tapeten findest du in unserem Artikel “Was bedeuten die Symbole auf den Tapeten?

Weiterlesen:

  • Warum du Tapete gegenläufig (gestürzt) kleben solltest
  • Wie kannst du Tapete gestürzt kleben?

  • Diagramm zum Vergleich von gestürztem Kleben

    Warum du Tapete gegenläufige (gestürzt) kleben solltest

    Stelle dir als allererstes eine einfache Tapetenrolle vor. Abhängig von dem Drucker und den Lagerbedingungen kann möglicherweise eine Seite der Rolle einen minimalen Unterschied in der Schattierung aufweisen. Gründe dafür können sein, dass eine Seite eventuell mehr Licht ausgesetzt war oder dass der Drucker nicht komplett gleichmäßig gedruckt hat. In jedem Fall ist dies nicht ungewögnlich und passiert häufiger, als man denkt.

    Solltest du in diesem Fall die Tapete trotzdem normal an die Wand bringen (siehe linkes Bild), dann sieht man die Unterschiede in der Schattierung an den Rändern der Tapetenbahnen. Um dies zu verhindern kannst du benachbarte Tapetenbahnen gegenläufig, also gestürzt, kleben. Dadurch treten die Farbunterschiede nicht hervor und deine Wand erhält einen nahtlosen Abschluss. Natürlich ist die Farbabstufung sehr viel subtiler als in dem obigen Diagramm bzw. sogar unsichtbar, wenn du die Tapetenrollen gegenläufig anbringst. Wir haben dies nur zur Verdeutlichung des Geschriebenen extrem farbig dargestellt.

    Das gegenläufige Anbringen kann auch sehr viel Spaß machen. Dennoch ist es wirklich nur dann notwendig bzw. empfohlen, wenn du auf der Tapetenrolle eine explizite Aufforderung bzw. das Symbol für „gestürztes Kleben“ findest.

    Wie kannst du Tapete gestürzt kleben?

    Tapete gestürzt zu kleben ist eigentlich genauso einfach wie Tapete normal anzubringen. Beginne einfach mit der ersten Tapetenbahn und klebe sie wie gewohnt an die Wand. Den zweiten Tapetenstreifen legst du anschließend einfach auf den Kopf und bringst ihn entgegengesetzt an. Dafür musst du die Tapetenbahn so drehen, dass das eigentliche Streifenende, das normalerweise unten wäre, sich nun oberhalb an der Wand befindet. Den dritten Streifen kannst du dann wieder normal anbringen, ebenso wie es bei der ersten Tapetenbahn der Fall war. Nun kannst du die gesamte Wand diesem Muster folgend gestalten, indem jede Tapetenbahn der vorherigen entgegengesetzt geklebt wird.

    Tapete gestürzt kleben pin